Vitatel beim BMC-Kongress 2019

Health Care-Anbieter mit Präsentation vor hochrangigem Fachpublikum

Oberkotzau, 07.02.2019 -

Der BMC-Kongress 2019 Ende Januar in Berlin: Für die Vitatel eine hervorragende Möglichkeit, sich zwei Tage lang einem etwa 600köpfigen Fachpublikum aus dem Bereich Medizin, Wissenschaft sowie Pflege zu stellen und die eigenen Entwicklungen hierzu vorzustellen. Die 9. Ausgabe des Kongresses stand unter dem Titel „Gesundheit in einer Gesellschaft des längeren Lebens“, der perfekt zum Vitatel-Konzept passt, das Prokuristin Anne Browa im Rahmen eines etwa 15minütigen Vortrages einem Teil der BMC-Gäste vortrug.

Der BMC-Kongress beschäftige sich in diesem Jahr konkret und integriert mit den Themen Gesundheitsversorgung, Wohnen, Behinderung und Pflege in einer alternden Gesellschaft und damit, welche Potenziale in diesem Zusammenhang die Digitalisierung bietet und wie Pflegebedürftigkeit vermieden werden kann.

Fragen, denen sich eben auch Vitatel im speziellen widmet. Die Partnerschaft des Anbieters aus dem Bereich ‚Ambient Assisted Living‘ mit dem finnischen Unternehmen Vivago bietet Lösungen, die genau auf die oben genannten Fragen Antworten liefert. Die vom Partner Vivago gelieferte Care-Watch ‚Move‘ misst andauernd Vitaldaten der Tragenden. Sie kann so die Aktivitäten, die Schlafqualität- und Quantität sowie den Biorhythmus skalieren und Abweichungen feststellen und aufzeichnen. Sind diese Abweichungen zu stark, beziehungsweise stellt die Uhr Bewegungs- oder Bewusstlosigkeit fest, initiiert sie eine Notrufkette. Schnelle Hilfe für die Tragenden der Uhr ist somit gewährleistet. Der Part von Vitatel wiederum ist die Übermittlung der Daten mittels einer App an mobile und heimische bzw. lokale Endgeräte wie Smartphones oder Festrechner.

Auf die Analyse der Daten und deren Auswertung können nicht nur die Tragenden zurückgreifen. Auch Angehörige, Ärzte oder Pflegepersonal. Älter werdende Menschen oder Patienten bekommen so Sicherheit. Ebenso deren sich sorgende Angehörige. Darüber hinaus ermöglicht es Nutzenden der Care-Watch eine höhere Mobilität, Pflegediensten verschafft es Entlastung. Insgesamt verbessern Vitatel und die Vivago Move die Lebensqualität, beschleunigen Genesungsprozesse und helfen dabei, im Gesundheitssystem Kosten zu senken.

„Die Schnittmenge zwischen den Fragestellungen des BMC-Kongresses sowie unseren Vitatel- und Vivago-Ideen ist immens. Die Entscheidung, hierher zu kommen, war ganz sicher die richtige“, zieht Anne Browa eine durchweg positive Bilanz des Berlin-Besuchs. „Ich freue mich auch, dass bei meinem Vortrag im Langenbeck-Virchow-Haus etwa 40 absolute Fachleute aus Medizin, Wissenschaft und Pflege hochinteressiert an Vitatel waren. Die vielen Fragen nach meinem Postervortrag unterstreichen dies“, so die Prokuristin, die überzeugt davon ist, dass die medizinischen tragbaren Lösungen von Vitatel und Vivago das Potenzial haben, gerade die Altenpflege in ländlichen Regionen zu verändern.